Dune du Pyla: Mit dem Gleitschirm im Sandkasten

von Parapentix

Dune du Pyla: Mit dem Gleitschirm im SandkastenDune du Pyla: Mit dem Gleitschirm im Sandkasten

In den letzten beiden Jahren haben wir es zeitlich nicht auf die Reihe gekriegt die größte Düne Europas mit dem Gleitschirm  zu befliegen. Wir hörten immer wieder von tollen Erlebnissen und einem ungemein riesigen Zuwachs an Schirmgefühl und Kontrolle. Eher zur Gattung der Gelegenheitsflieger gehörend, ist das eine perfekte Ergänzung zu den gelegentlichen Flugwochen in den Alpen. Es geht also los. Vom 23. Juni bis 1. Juli 2012 sind wir dort und freuen uns schon riesig.

Wo liegt die Dune Du Pyla ?

Die Dune du Pyla liegt an der französischen Atlantikküste, etwa 75 km südwestlich von Bordeaux. Die beiden nächstgelegenen Kleinstädte sind La Test-de-Buch und Arcachon. In der Bucht von Arcachon werden Austern gezüchtet. Ich glaube ein Besuch in einem der Lokale ist ein Muss.

Mit etwa 110 Meter Höhe, 500 Meter Breite und etwa 2,5 km Länge, ist die Dune du Pyla die größte Düne Europas.

Wo kann man an der Düne übernachten?

Es gibt vier Campingplätze direkt an der Düne:

http://www.petitnice.com/

http://www.pyla-camping.com

http://www.camping-panorama.com

http://www.campingdeladune.fr

Ich weiß noch nicht, wo wir unterkommen werden. Deshalb folgt eine genauere Bewertung erst später.

Wie kommt man zur Dune Du Pyla?

Von Frankfurt sind es mit dem Auto etwa 1250km. 12 bis 14 Stunden sollte man hier also mit PKW einplanen. Da kommt man gut gerechnet auf 320 € Spritkosten und zusätzliche Mautkosten (trage ich noch nach). Wir werden die Möglichkeit nutzen, mit unserer Gruppe im Transporter mitzufahren. Da kann man sich beim Fahren gut abwechseln und die Spritkosten teilt mit sich dabei auch.

Die Anreise mit dem Flugzeug ist bis nach Bordeaux möglich. Von Frankfurt aus fliegt Air France (über Paris) nach Bordeaux. Die Kosten liegen zwischen 200 und 350 € für Hin- und Rückflug. Man darf aber nicht vergessen, dass man vom Flughafen noch an die Düne muss. Die Bahn, private Flughafentransfers oder die per PKW angereisten aus der Gruppe können hier aushelfen.

 Was ist besonders am Gleitschirmfliegen an der Düne?

Und was macht jetzt an so einem Sandhaufen am Meer? Na, Gleitschirmfliegen. Häufig findet man hier Verhältnisse vor, zu denen die Düne vom laminaren Seewind angeströmt wird. Das was man als Gleitschirmflieger mit ruppigen Bedigungen bezeichnet, findet man hier selten. Einmal in der Luft, findet man sehr ruhige und wenig anstrengende Flugbedigungen vor. Zu den angenehmen Windverhältnissen kommen noch die größtenteils hindernisfreien Hänge der Düne, die zu guter Letzt nicht aus scharfkantigem Fels sondern aus lockerem Sand geformt sind. Man kann hier also gut experimentieren, was die Schirmbeherrschung angeht.

 Was will ich an der Düne lernen?

Ich habe mir vorgenommen in den folgenden Bereichen mein Können zu verbessern:

  • Rückwärtsaufziehen/Starten
  • Groundhandling
  • Soaring/Fliegen in Küstengebieten
  • Starkwindhandling
  • aktives Fliegen
  • risikoarmes Fliegen in Hangnähe (gehört eigentlich zum soaren)
  • Touch & Go (Top-Landungen)
  • Rhythmustraining Wingover (wenn es die Verhältnisse und das Können zulassen)

Ich werde übrigens meinen eigenen Schirm für die Woche “missbrauchen”. Schließlich will ich ein besseres Gefühl für meinen Schirm bekommen und nicht für eine verranzte Sandtüte.

Fazit

Wir freuen uns riesig auf eine Woche Gleitschirmfliegen an der Düne und sind sicher, dass wir danach eine deutlich gesteigerte Schirmbeherrschung haben werden.
Hier geht es zum Tagebuch Gleitschirmfliegen an der Dune du Pyla 2012:

Dune du Pyla 2012: Tag 1

Dune du Pyla 2012: Tag 2

Dune du Pyla 2012: Tag 3

Dune du Pyla 2012: Tag 4

Dune du Pyla 2012: Tag 5

Dune du Pyla 2012: Tag 6

Dune du Pyla 2012: Tag 7

Dune du Pyla 2012: Tag 8

Gleischirmfliegen an der Dune du Pyla: Fact Sheet, Nützliche Links und Tipps

 

Habt ihr noch Tipps oder Anregungen, was das Fliegen an der Düne angeht? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Hinterlasse einen Kommentar

{ 4 Kommentare… lies sie unten oder füge einen hinzu }

{ 1 trackback }

Nächster Beitrag: